NebelALLraunen ist...

eine Fülle an Seiten und Artikeln voller vielfältigster, ungeschönter Realitäten jenseitiger, wie diesseitiger Natur... wissenschaftliche Klarheit und Offenbarung wird eins; und das ganz ohne dogmatische, monistische Absichten oder gar Absolutheitsansprüche.

Rekonstruktionalismus und Technismus lösen hier mystische Geheimniskrämerei ab.

_____________________________________________________________________________

Du bist neu hier? Eine erste Einführung hilft dir weiter!


Rekonstruierte/Experimentelle Kulte

Mittwoch, 20. April 2016

Die "Blume des Lebens" - Sucht und Abhängigkeit

Bevor ich mich damit beschäftigt hatte, war die "Blume des Lebens" nur ein komisches Symbol, das sich virusartig verbreitet hat und plötzlich alle möglichen Menschen anziehend und schön fanden. Ein schlechtes Bauchgefühl und ein enger Hals blieben zurück, wenn ich es sah. Ich spürte keineswegs eine Anziehung, sondern vielmehr ein abstoßendes Gefühl, wie es suchterzeugende Geistwesen in mir auslösen, wenn ich sie als Schamane feststelle. Komischerweise exakt genauso war auch mein erster Eindruck von diesem Symbol. Und angesichts der unerklärlichen Massenhysterie und Abhängigkeit, kam ich nicht umhin das Ganze mal genauer unter die Lupe zu nehmen... 
Es stellte sich bei näheren Betrachtungen heraus, dass Menschen, die eine "Blume des Lebens" tragen, deutliche Energieverluste einfahren, wie sie sonst tatsächlich nur schwere Fälle von Alkoholkranken, Kettenrauchern und andere Drogenabhängigkeiten mitbringen.  
Ganze Ketten an weiteren dramatischen Veränderungen können folgen.

Ohne jeden Zweifel handelt es sich um ein beeinflussendes Symbol, grundsätzlich vergleichbar mit der Wirkung einer chaosmagischen Sigille, nur vielfach verstärkt.


Du hast ähnliche Erfahrungen gemacht? Dann schreib mir: poeta-immortalis@web.de




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen