NebelALLraunen ist...

eine Fülle an Seiten und Artikeln voller vielfältigster, ungeschönter Realitäten jenseitiger, wie diesseitiger Natur... wissenschaftliche Klarheit und Offenbarung wird eins; und das ganz ohne dogmatische, monistische Absichten oder gar Absolutheitsansprüche.

Rekonstruktionalismus und Technismus lösen hier mystische Geheimniskrämerei ab.

_____________________________________________________________________________

Du bist neu hier? Eine erste Einführung hilft dir weiter!


Rekonstruierte/Experimentelle Kulte

Mittwoch, 17. Februar 2016

Einblicke in mein Buch "Thagrion"

Wenige von euch dürften wissen, dass ich aktuell an einem, ja man könnte sagen, chaosmagischen Roman schreibe, der Beschreibungen durchaus funktionierender Magie enthält. Hiermit möchte ich einen ersten Einblick geben und vielleicht auch etwas Spannung erzeugen. 


Es geht darum, dass zwei von neun die Erde beobachtenden Völkern außerirdischer Herkunft auf dem Rücken der Menschheit insgeheim einen Konflikt austragen. Und das seit Anbeginn der Zeiten... 

Überall finden sich Spuren und Hinweise, die jedoch kaum jemand zu sehen scheint und das Gefüge der Welt gerät wieder einmal aus dem Gleichgewicht... Eine epische Kosmologie erwartet den Leser, sowie Erklärungen für Phänomene, die bisher immer Rätsel aufgeworfen haben... Ich nenne es ein erfahrungsbasiertes Ausnahmespektakel, das seinesgleichen suchen muss.

"Seit Jahrtausenden tobt ein Konflikt. Es ist ein Konflikt zweier Völker, die vor Hunderttausenden Eins waren. Beide kommen von fernen Planeten, fernen Sternen und sind doch Teil des großen "ALL's", des Wesens, deren mikrokosmischer Teil die Erde, ja ein Jeder von uns ist. Wir alle sind Teil eines komplexen, lebendigen Ganzen, das wie ein Kalmar aus Licht und Dunkel, gleich einer Motte, um das ewige Feuer einer Supersonne kreist.
Wie wir nicht allein sind, so ist auch das Wesen, das uns umgibt, umgeben von einer ganzen Welt und begleitet von zwei Genossen seiner Art. So kreisen sie in Jahrmillionen unserer Zeit, ja in unvorstellbaren Dimensionen als Bedürftige um die Quelle von Kraft, Wärme und Leben. Wenn sie sich daran ernähren, wenn sie sich erfreuen, erblüht und wächst das Multiversum dieses "ALL's". So erblühen die Sterne zu neuer Kraft, so wärmt die Sonne die Erde und so wächst die Kraft in dir und mir."

Copyright 2016  by Poeta Immortalis 





Sämtliche Vervielfältigungen und Verbreitungen der Texte und Bilder, insbesondere für kommerzielle Zwecke, ohne schriftliche Zustimmung des Autors, sind untersagt.




Fragen und Antworten


F: Warum eigentlich zwei von neun? Wieso sind die Anderen hier, wenn nicht wegen uns?
A: Die Menschen sollten dringend mal ihre Arroganz runterschrauben. Es kann nunmal in einer so komplexen Welt nicht nur um uns gehen. Eigentlich geht es im allgemeinen Großen und Ganzen fast gar nicht um uns, ganz relativ gesehen... Die Anderen sind natürlich wegen den Insekten hier, den wahren Herrschern dieses Planeten!

F: Wird es eine Gut-Böse-Polarität geben?
A: Jein. Einerseits stellt sich recht schnell heraus, welches der beiden Alienvölker hier der wahre Feind der Menschheit ist. Andererseits wird sich zeigen, dass die meisten Menschen in einer so verdrehten Realitätsauffassung leben und dermaßen manipuliert sind, dass sie derzeit, wenn überhaupt, für die Falschen Partei ergreifen, ob sie es wissen oder nicht. Denn gerade die kleineren Alohim haben es faustdick hinter den Ohren und mischen in vielerlei Gestalt bereits auf der Erde mit, während die Anu'kai sich weitestgehend aus den Belangen der Menschen heraushalten. Nur um größere Schäden zu vermeiden, treten sie hin und wieder als Lehrer auf.

F: Hast du schon einen Verlag für das Buch gefunden? Wie willst du dein Projekt finanzieren?
A: Ich bin noch auf der Suche nach einem Verlag und nehme jede Unterstützung für meine Arbeit dankend an. Noch habe ich etwas Hoffnung, dass ich das Ganze veröffentlichen kann, ohne auch noch Geld drauf legen zu müssen. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Besonders, wenn es ein so magischer Wille ist...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen