NebelALLraunen ist...

eine Fülle an Seiten und Artikeln voller vielfältigster, ungeschönter Realitäten jenseitiger, wie diesseitiger Natur... wissenschaftliche Klarheit und Offenbarung wird eins; und das ganz ohne dogmatische, monistische Absichten oder gar Absolutheitsansprüche.

Rekonstruktionalismus und Technismus lösen hier mystische Geheimniskrämerei ab.

_____________________________________________________________________________

Du bist neu hier? Eine erste Einführung hilft dir weiter!


Rekonstruierte/Experimentelle Kulte

Mittwoch, 11. November 2015

Magische Maschinen

Manifestationsbasis mil Silberleitern, Karneol und Onyx
So wie der Mensch seit Urzeiten profane Werkzeuge benutzt, so entwickelte er auch eine Fülle magisch-kultischer Gerätschaften, deren moderne Ableger auch heute noch rege Verwendung finden. 
Der logische Nachfolger in der Entwicklung der menschlichen Hilfsmittel ist die Maschine. Sie unterscheidet sich vom einfachen Werkzeug sowohl in ihrer Komplexität, als auch darin, dass sie vom Bediener weniger bis keine eigene Kraft abverlangt und unter Umständen selbsttätig wirkt. Auf profaner Ebene ist dieser Sprung schon im 18. und 19. Jahrhundert gelungen.(1) Nur mit den magischen Maschinen tun wir uns schwer, lehnen sie ab, ja verdammen sie.(2) Dabei kann ein gezielter Einsatz einen riesigen Sprung in ungeahnte Sphären bedeuten. Wie überall liegt darin Chance und Risiko zu gleichen Teilen. In meinen Augen ist es wichtig dabei einen guten Mittelweg zu finden, der die geistige Evolution des Menschen unterstützt, ohne ihn zu überwältigen, wie man es in der profanen Technik tagtäglich sieht.
Wenn man sich unter den Göttern und Geistern mal genau, ganz neutral umsieht, bemerkt man, dass selbst hier die Zeit nicht stehen geblieben ist, sondern zuallererst hier solche magische Technik Verwendung findet. Ohnehin ist es deutlich wahrscheinlicher, dass die Vorreiter menschlicher Erkenntnisse so gut wie immer unter den Göttern und andersweltlichen Wesenheiten zu finden sind.(3) Wenn man sich die Biographien oder Berichte zu Erfindern, Forschern, ja selbst Buchautoren und Musikern genau anschaut, so stößt man nicht selten auf eine seltsame Begebenheit, einen Traum oder eine „göttliche Eingebung“, die zu dieser Entwicklung, dem Buch oder musikalischen Werk geführt hat. Die Erkenntnis der Maschinen der Götter, bietet die Möglichkeit einer Anlaufstelle, wenn man eine Solche selbst in unserer Welt bauen möchte. 
Ein anderer Weg ist die experimentelle Verschmelzung magischer Theorien und Systeme in einem Gerät. 
Fakt ist, dass die Entwicklung magischer Maschinen im deutschsprachigen Raum, trotz zahlreicher Ansätze, noch in den Kinderschuhen steckt. Und ich hoffe es finden sich kluge Menschen, die gewillt sind, dieses Kind großzuziehen, auch wenn dafür keine finanzielle Entlohnung zu erwarten ist. Im osteuropäischen Raum sind derartige Bestrebungen bereits deutlich weiter gekommen.(4)



(1) Man denke dabei nur an die Entwicklung der Dampfmaschine.
(2) ...was uns geistig wieder in das 19. Jahrhundert versetzt.
(3) Das sollte man allerdings nicht mit Theorien, wie Ancient Aliens“ und dergleichen unter einen Hut stecken, wovon ich mich hiermit deutlich distanziere.
(4) Bitte nach unten scrollen auf der Seite: http://www.artefactsra.org/category.php?id_category=13


Bild mit Prototyp einer Manifestationsbasis von Poeta Immortalis




Quellen:
http://www.artefactsra.org/category.php?id_category=13
http://www.swr.de/blog/1000antworten/antwort/4889/sind-erfindungen-auch-resultate-genialer-eingebungen/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen