NebelALLraunen ist...

eine Fülle an Seiten und Artikeln voller vielfältigster, ungeschönter Realitäten jenseitiger, wie diesseitiger Natur... wissenschaftliche Klarheit und Offenbarung wird eins; und das ganz ohne dogmatische, monistische Absichten oder gar Absolutheitsansprüche.

Rekonstruktionalismus und Technismus lösen hier mystische Geheimniskrämerei ab.

_____________________________________________________________________________

Du bist neu hier? Eine erste Einführung hilft dir weiter!


Rekonstruierte/Experimentelle Kulte

Sonntag, 18. Januar 2015

Stadtschamanismus

Löwenstatue mit ihr innewohnenden "Stadtgeist"


Stadtschamanismus ist vor allem eine typische Ausprägung des westlichen Neoschamanismus. Dass Schamanen sich überall auf der Welt und zu allen Zeiten als wahre Multitalente den Gegegebenheiten ihrer Umwelt und damit auch an die umliegende Kultur und Gesellschaft angliedern konnten, bildet die gedankliche Grundlage. Auch wenn der Kontrast noch so groß ist: Die Schamanen werden von Göttern und Geistern, ganz unabhängig vom kulturellen Umfeld erwählt; gerade da, wo sie am dringendsten gebraucht werden. An Orten des postmodernen Chaos, des Ungleichgewichts, wo die natürliche, grundgesetzte Ordnung abhanden gekommen ist. Es sind Heiler und Denker, Schöpfer und Widersacher, Kräutergärtner und Ordnungshüter...

Hier leben sie, die Stadtschamanen, wider aller Umstände und bringen sich ein, schamanisieren und werkeln, auf dass der Geist eines kriminalitätsbelasteten Stadtviertels erzogen, der Geist der Bundesstraße beruhigt wird. So Vieles ist belebt, mit dem die Menschen nie rechnen würden... selbst das Internet, die Nachttischlampe und der Roman zur Abendlektüre. Wer versucht all diese Wesen zu psychologisieren, der wird Ihrer nicht gerecht! Denn sie sind individuell, Entitäten mit Charakter, wie wir alle, geprägt durch unser Umfeld. Nur leider neigt die unkritisch gewordene Masse, die Ursache medialer Willkür, es sich allzu oft viel zu einfach zu machen... 
PsychologisierendeVereinfachungen helfen keineswegs dabei die Komplexität hinter dem Vorhang zu nicht alltäglichen Wirklichkeiten zu begreifen. Stattdessen verwaschen sie das Bild, lassen uns den Durchblick verlieren; vielleicht sogar uns selbst. 

Aktuell stecken die städtischen Schamanen leider oft noch in einer Art Außenseiterrolle fest. Für die Gesellschaft sind sie meist unerkannte Freaks, die eben nicht dieselbe Sprache wie sie sprechen... Hier gilt es mehr Synthese mit der tatsächlichen Lebensumwelt einzugehen. Es ist zwecklos die Geister der Natur in die Stadt zu holen, wenn das Gleichgewicht, deren natürlicher, ausgegelichener Zustand nicht hergestellt ist. Wo kein fruchtbarer Boden, da nichts sprießt... Und wer kennt nicht die lebensfeindlichen Schmutzflecken einer Großstadt?
Genauso ist es mit den städtischen Menschen. Es gilt sie langsam und mit äußerster Geduld an die Vorteile eines nachhaltigen und ausgeglichenen Lebensstils ihrer Wahl heranzuführen.
Dabei sollte man mit Begriffen kommunizieren, die inhaltlich treffend und zugleich in die Sprache der jeweiligen Gesellschaft "übersetzbar" sind. Es gilt im wahrsten Sinne des Wortess ansprechend zu wirken. Wer denkt schon daran, einen Schamanen in der Not aufzusuchen? Oft ist ihre Existenz nicht einmal geläufig, geschweige denn die vielfältigen Wirkungsfelder. Die durchaus vorhandene Alltagstauglichkeit des Stadtschamanismus ist noch nicht weit vorgedrungen... Was haben sie zu fürchten? Die Hexenverfolgung war einmal. Nun ist die Zeit reif mehr als ein paar Schritte in Richtung Öffentlichkeit zu gehen!
Da wir nicht mehr in Stammesgesellschaften leben, hat sich der  Personenkreis extrem erweitert. Die heutigen Stadtschamanen können sich mehr oder minder ihre anzusprechende Gesellschaft oder Subkultur aussuchen, auch wenn er zugleich für ALLE arbeitet. ALLE meint dabei die Götter und Geister, die Menschen, Tiere und Pflanzen und schließlich sich selbst; am Besten in dieser Reihenfolge... 


Kontakt zu Stadtschamanen


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen