NebelALLraunen ist...

eine Fülle an Seiten und Artikeln voller vielfältigster, ungeschönter Realitäten jenseitiger, wie diesseitiger Natur... wissenschaftliche Klarheit und Offenbarung wird eins; und das ganz ohne dogmatische, monistische Absichten oder gar Absolutheitsansprüche.

Rekonstruktionalismus und Technismus lösen hier mystische Geheimniskrämerei ab.

_____________________________________________________________________________

Du bist neu hier? Eine erste Einführung hilft dir weiter!


Rekonstruierte/Experimentelle Kulte

Sonntag, 20. April 2014

Ritual: Ägyptischer Exorzismus des Atum-Ra


Exorzismen bzw. Extraktionen gibt es weltweit, sowohl in schamanistischen, als auch in Tempel-Kulturen mit einer fest organisierten Priesterschaft. Das Herauslösen fremder, schadhafter Einflüsse und Geistwesen ist dabei das zentrale Thema, das nicht unbedingt einen Dualismus von Gut und Böse voraussetzt. Denn Schaden kann der menschliche Seelenapparat nicht nur durch ominöse dämonische Mächte, sondern, was viel häufiger zutrifft, durch das eigene Fehlverhalten in feinstofflich extremen Situationen, erhalten. Doch Extrahieren kann man nicht nur aus Menschen, sondern auch aus Tieren, Pflanzen, Gegenständen, Zimmern und Häusern, sofern sich hier parasitäre oder einfach störende Kräfte manifestiert haben.
Im Folgenden soll dabei eine mögliche Variante eines ägyptischen Exorzismus beleuchtet werden.
Achtung: In der Praxis kann es während eines Exorzismus zu unerwarteten Phänomenen bis hin zur Gefährdung von Personen kommen. Deshalb ist das Praktizieren eines Ebensolchen nur erfahrenen Magietreibenden anzuraten.

Vorbereitungen: 
  1. Erfolgreiches Wahrnehmen und Prüfen einer schadhaften Besessenheit unter dem Schutz von angemessen erscheinenden geisterabwehrenden Mitteln und Objekten
  2. Sicherung der Räumlichkeit(en)/des Ortes durch Salz, geweihte Wasser, Öle, Essenzen und Räucherungen, sowie zusätzliche und unterstützende Schutzmaßnahmen aller Beteiligten
  3. Kontaktaufnahme und erneutes Wahrnehmen mit Hilfe einer anderen Technik (zum Beispiel Geistreise oder Automatisches Zeichnen), sowie Erkennen der Problemstellung, des Namens und ggf. Überreden des Geistwesens den Körper ohne Gewalt zu verlassen



Hauptritual: 

Der Exorzist rezitiere die Beschwörung mit Verehrungsgestus:
"Iiu im hotep, Atum.
Iiu im hotep, Ra.
Iiu im hotep, Atum-Ra.
Iiu im hotep, Atum-Ra, neb neheh."

Der Exorzist opfere Brot und Wasser an Atum-Ra:
"Oh, Atum-Ra, der aus sich selbst entstand, schwimmend im ewigen Wasser, Leben gebärend, Ma'at gebärend aus seinem Munde!
Dies sei dein Wasser, groß an Reinheit! (deosil mit der Hand über dem Wasser kreisen)
Dies sei das Brot, von dem der Erste unter den Göttern lebt! (deosil mit der Hand über dem Brot kreisen)"

Der Exorzist drohe dem besetzenden Geistwesen:
"Atum-Ra, der Herr aller Welt, erscheint am Himmel, seine Feinde zu richten und Ma'at  zu bringen!
Mit seinem mächtigen Sonnenauge erblickt dich Atum-Ra! Er erblickt dich und sieht Isfet in dir!
Erzittere, erzittere, denn Gericht kommt über dich! (Stimme erheben)
Erzittere, erzittere, denn Mafdet wird dich erlegen! (Stimme erheben)
Erzittere, erzittere, denn Ammit wird dich verschlingen! (Stimme erheben)

Der Exorzist spreche lauter werdend und unter Rasseln/Trommeln zum besetzenden Geistwesen:
"Atum-Ra, der da thront in den Zwillingshorizonten,
starker Herrscher auf strahlender Barke,
dessen mächtiger Speer auf dich zeigt,
dessen Blick seine Feinde verschlingt,
voll Zorn schreitet er gegen dich aus, [Name der Wesenheit, falls bekannt]!
Voll Zorn nimmt er dich gefangen, zerschlägt deinen unreinen Namen!
Voll Zorn richtet er dich, [Name der Wesenheit, falls bekannt] und die Strafe lässt die Horizonte erschauern!
Atum-Ra, ergreift dich und du bist verloren:

Ra erschlägt dich in der ersten Stunde des Tages! (kräftig in seine Richtung schlagen ohne die Person zu verletzen oder den Gegenstand zu beschädigen)
Ra erschlägt dich in der zweiten Stunde des Tages! (kräftig in seine Richtung schlagen ohne die Person zu verletzen oder den Gegenstand zu beschädigen)
Ra erschlägt dich in der dritten Stunde des Tages! (kräftig in seine Richtung schlagen ohne die Person zu verletzen oder den Gegenstand zu beschädigen)
Ra erschlägt dich in der vierten Stunde des Tages! (kräftig in seine Richtung schlagen ohne die Person zu verletzen oder den Gegenstand zu beschädigen)
Ra erschlägt dich in der fünften Stunde des Tages! (kräftig in seine Richtung schlagen ohne die Person zu verletzen oder den Gegenstand zu beschädigen)
Ra erschlägt dich in der sechsten Stunde des Tages! (kräftig in seine Richtung schlagen ohne die Person zu verletzen oder den Gegenstand zu beschädigen)Ra erschlägt dich in der siebten Stunde des Tages! (kräftig in seine Richtung schlagen ohne die Person zu verletzen oder den Gegenstand zu beschädigen)
Ra erschlägt dich in der achten Stunde des Tages! (kräftig in seine Richtung schlagen ohne die Person zu verletzen oder den Gegenstand zu beschädigen)
Ra erschlägt dich in der neunten Stunde des Tages! (kräftig in seine Richtung schlagen ohne die Person zu verletzen oder den Gegenstand zu beschädigen)
Ra erschlägt dich in der zehnten Stunde des Tages! (kräftig in seine Richtung schlagen ohne die Person zu verletzen oder den Gegenstand zu beschädigen)
Ra erschlägt dich in der zwölften Stunde des Tages! (kräftig in seine Richtung schlagen ohne die Person zu verletzen oder den Gegenstand zu beschädigen)

Atum-Ra, der da thront in den Zwillingshorizonten, er zerschlägt dich, [Name der Wesenheit, falls bekannt], auch in jeder Stunde der Nacht:

Ra erschlägt dich in der ersten Stunde der Nacht! (kräftig in seine Richtung schlagen ohne die Person zu verletzen oder den Gegenstand zu beschädigen)
Ra erschlägt dich in der zweiten Stunde der Nacht! (kräftig in seine Richtung schlagen ohne die Person zu verletzen oder den Gegenstand zu beschädigen)
Ra erschlägt dich in der dritten Stunde der Nacht! (kräftig in seine Richtung schlagen ohne die Person zu verletzen oder den Gegenstand zu beschädigen)
Ra erschlägt dich in der vierten Stunde der Nacht! (kräftig in seine Richtung schlagen ohne die Person zu verletzen oder den Gegenstand zu beschädigen)
Ra erschlägt dich in der fünften Stunde der Nacht! (kräftig in seine Richtung schlagen ohne die Person zu verletzen oder den Gegenstand zu beschädigen)
Ra erschlägt dich in der sechsten Stunde der Nacht! (kräftig in seine Richtung schlagen ohne die Person zu verletzen oder den Gegenstand zu beschädigen)Ra erschlägt dich in der siebten Stunde der Nacht! (kräftig in seine Richtung schlagen ohne die Person zu verletzen oder den Gegenstand zu beschädigen)
Ra erschlägt dich in der achten Stunde der Nacht! (kräftig in seine Richtung schlagen ohne die Person zu verletzen oder den Gegenstand zu beschädigen)
Ra erschlägt dich in der neunten Stunde der Nacht! (kräftig in seine Richtung schlagen ohne die Person zu verletzen oder den Gegenstand zu beschädigen)
Ra erschlägt dich in der zehnten Stunde der Nacht! (kräftig in seine Richtung schlagen ohne die Person zu verletzen oder den Gegenstand zu beschädigen)
Ra erschlägt dich in der zwölften Stunde der Nacht! (kräftig in seine Richtung schlagen ohne die Person zu verletzen oder den Gegenstand zu beschädigen)


Das Gericht des Atum-Ra wurde gehalten und er hat mit Ma'at gesiegt! (Siegesgestus)
Sieg, Sieg, der Feind des [Name des Exorzierten oder Exorzierenden] liegt danieder!
Der Kampf gegen Isfet ist gewonnen!"



Wahrnehmen und Prüfen ob noch Reste der Wesenheit vorhanden sind und ggf. das Hauptritual wiederholen




Nachbereitungen:
  1. Rituelle Reinigung des frisch Exorzierten
  2. Bannung schadhafter Kräfte
  3. Auffüllen des feinstofflich-energetischen Loches mit möglichst passendem Od (zum Beispiel durch das Übertragen der lichten Odalkräfte einer Kerzenflamme an die geschädigte Stelle), um eine Genesung zu erreichen, sowie eine erneute Besessenheit zu verhindern




Quellen:
Diese Erklärung beruht auf meinen persönlichen, überaus erfolgreichen praktischen Anwendungen mit Anregungen aus "Circle of the Sun" von Sharon LaBorde und "Der Flug des Kondors" von Apu Kuntur, sowie "Ma'at" von Jan Assmann.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen