NebelALLraunen ist...

eine Fülle an Seiten und Artikeln voller vielfältigster, ungeschönter Realitäten jenseitiger, wie diesseitiger Natur... wissenschaftliche Klarheit und Offenbarung wird eins; und das ganz ohne dogmatische, monistische Absichten oder gar Absolutheitsansprüche.

Rekonstruktionalismus und Technismus lösen hier mystische Geheimniskrämerei ab.

_____________________________________________________________________________

Du bist neu hier? Eine erste Einführung hilft dir weiter!


Rekonstruierte/Experimentelle Kulte

Donnerstag, 5. Dezember 2013

Set is coming

Erkenne die Götter, wenn sie sich zeigen.
Mir zeigte sich heute am 05.12.2013 der kemetische Gott Set/Seth/Sutech gleich auf mehrfache Art und Weise: Als ich dabei war Zaubersprüche zu sprechen antwortete der eiskalte, das letzte Grün hinwegraffende Wind. Er gab mir zu verstehen, dass sich seine Präsenz bald deutlich zeigen wird. Eine schwarze Katze tauchte vor mir auf und lenkte meinen Blick zur Wand des Hauses, in dem ich wohne. Nie zuvor hatte ich auf diese Stelle geachtet... Rückstände des vermutlich teerhaltigen Materials zur Abdichtung des Hauses bilden an dieser Stelle ein Bild, das mich in Erstaunen versetzte. Tatsächlich konnte ich hier deutlich Set erkennen. So aktivierte ich sein Bild und dankte ihm für sein Zeichen, brachte ihm Opfer dar, an jener Stelle. Zwei weitere schwarze Katzen erschienen daraufhin am Fenster darüber und starrten mich mit ihren grün leuchtenen Augen an...
Ein Zeichen mehr, dass der Verfall der alten Welt weiter voranschreitet... mit riesigen Schritten. Die Nacht bricht an. Es wird Zeit Vorbereitungen zu treffen für den Tag danach, an dem wir in ein neues Zeitalter mit den alten und neuen Göttern eintreten dürfen. Lasst uns neue Wunder schaffen!

Gerade in Bezug auf den Orkan "Xaver" passt dieses Zeichen des Sutech, als zerstörerischer und zugleich schützender Gott, perfekt in die von Ra angekündigte Reihe von Katastrophen, laut meiner Erscheinung seiner Selbst im Jahre 2009. Das letzte dieser angekündigten Ereignisse war die letzte große Flut dieses Jahr... Eine der Konsequenzen wird immer eine Neuformierung von Menschengruppierungen und ein Umdenkprozess sein. Mögen die Opfer des Sturmes ihren Frieden finden, während wir alle an neuen Wegen arbeiten sollten mit unserer Umwelt im Einklang, ja im Equilibrium zu leben!

Vor derartigen Katastrophenauswirkungen könnte einen der Sutech mit Sicherheit besonders gut schützen! Mehr dazu auch als Anfrage per Mail: poeta-immortalis@web.de

Kommentare:

  1. Wirklich ein unglaubliches Erlebnis, was du hier schreibst.
    Hoffe solches auch noch zu erfahren. Bisher bin ich jedoch vermutlicherweise wegen Stress durch Uni und Lebenssicherung etwas zu sehr im Stress um die magischen Sinne scharf zu erhalten.

    A Set dir und viel Erfolg auf deinen Wegen durch ein neues Zeitalter!

    Beste Grüße
    Frater Zarathustra alias Frater Sethos

    AntwortenLöschen
  2. Das ist echt unglaublich!
    Habe mir nun auch vorgenommen kleine Beschwörungen zu machen - und zwar habe ich von einem Bekannten mir erzählen lassen, dass man sich niedere Dämonen als eine Art Begleiter beschwören kann. Er hat mich daraufhin auf die Buchreihe "Bartimäus" von Jonatahan Stroud aufmerksam gemacht und ich habe diese auch gelesen. Doch..ähm...das ist doch ein Fantasybuch!?! Er meinte aber dauerhaft, dass diese Bücher teilweise sehr nahe an die Realität rankommen würden. Was meinst du? Ist soetwas möglich? Und wenn ja, wie?

    Ich habe auch noch etwas gefunden auf youtube zum Thema Gläserrücken. Das Ende wirkt jedenfalls nicht wie ein Fake: http://www.youtube.com/watch?v=3gT38b0fMA4

    AntwortenLöschen
  3. Ich grüße dich,

    meine Empfehlung wären dringend bei jeder neuen Beschwörung mindestens die üblichen Sicherheitsmaßnahmen Bannkreis und Pentagramm einzubeziehen, sowie den Seelenschwur zu verwenden. Siehe hier: http://nebel-all-raunen.blogspot.de/2013/11/der-seelenschwur.html

    Anstatt der Beschwörung niederer Dämonen empfehle ich das Arbeiten mit dem eigenen höheren Selbst, dem Ka. http://nebel-all-raunen.blogspot.de/2013/03/sprechende-bilder-beschworung-des-ka.html
    Das ist wesentlich sicherer und auch sinniger. Weiterhin ist das Arbeiten mit Pflanzengeistern und Geisterpfeilen sehr effektiv, sowie mit Glyphen. Man muss kein Wesen praktisch versklaven, wenn man freiwillige Begleiter haben kann... das macht einen keine Probleme. Ich habe mit beiden Seiten Erfahrung und empfehle hier ganz klar die auf freiwilliger Basis. ;)
    Nun... ich habe diese Bücher nicht gelesen, aber in allem steckt ein Fünkchen Wahrheit... möge es noch so klein sein. Manche Autoren wissen auch bewusst oder unbewusst mehr über Magie und verarbeiten das Ganze dann... Viele Schriftsteller lassen sich durch Träume inspirieren, die auch Wahrträume sein können, also völlig der Realität entsprechen. Manche Menschen aus okkulten Bereichen, wie auch ich, nehmen auch bewusst Zugriff auf das Wyrd, das Geflecht der Dinge und die Egregore, die unsichtbar in den Städten wohnen... so taucht man dann hin und wieder mal vorder- mal hintergründig irgendwo in Unterhaltungsmedien auf, ohne dass die Schöpfer dieser Werke wissen, dass man sie beeinflusst hätte.^^ Das ist eine witzige Sache, die nicht zuletzt auch höheren Zwecken dient. Andererseits muss man immer bedenken, dass es schon mehr als einen starken Willlen braucht so etwas zu erreichen... eine gewisse Gunst schadet da nie...^^

    Gläserrücken ist leider eine der zum Spiel verkommenen Beschwörungsarten. Vorsicht damit! Bitte nehmt das sehr ernst!!! Tragt selbst hergestellte Schutzamulette oder mindestens welche aus vertrauenswürdigen Quellen und sichert den Tisch magisch ab, wie schon erwähnt oder mit Glyphen, Runenzaubern, etc. ... Ich habe schon selbst Ähnliches erlebt, weshalb ich das nicht für einen Fake halte. Ich wurde schon sehr zielsicher von durch die Luft fliegenden umgedrehten Kreuzen getroffen und habe selbst schon während einer Invokation mit Chons eine Levitation verursacht. Obacht also!

    AntwortenLöschen