NebelALLraunen ist...

eine Fülle an Seiten und Artikeln voller vielfältigster, ungeschönter Realitäten jenseitiger, wie diesseitiger Natur... wissenschaftliche Klarheit und Offenbarung wird eins; und das ganz ohne dogmatische, monistische Absichten oder gar Absolutheitsansprüche.

Rekonstruktionalismus und Technismus lösen hier mystische Geheimniskrämerei ab.

_____________________________________________________________________________

Du bist neu hier? Eine erste Einführung hilft dir weiter!


Rekonstruierte/Experimentelle Kulte

Samstag, 8. Juni 2013

Und die Fluten sprechen: Das Lebensversprechen

Und wieder sprechen die Fluten zu uns in ganz Mitteleuropa... 2002 wollten sie uns warnen, uns zum Rückzug zwingen aus den Gebieten, die keinen je gehören können. 
Der Mensch kann und darf die Natur nicht besitzen. Doch sie hat uns in der Hand. Die Götter haben uns in der Hand und ihr Werk wird zerstörerisch sein, wenn die Menschen ihre Aufgaben, ihre einstigen Versprechen vergessen, nicht auf die eineindeutigen Zeichen schauen, die ihnen gegeben werden. Unsere Freiheit wurde uns durch die Götter gegeben. Doch nur unter der Bedingung, dass wir als Schützer ihrer Werke auftreten. Die Menschen haben ihr Gleichgewicht mit der Natur verloren... DER MENSCH IST EINE PLAGE, JA EINE KRANKHEIT GEWORDEN. Der Regen soll uns reinigen, uns Heilung bringen. Amarru ist zurück und er nimmt all den Tand hinfort... holt sich seine Opfer selbst, da wir vergessen haben, wie wichtig es ist ZU OPFERN. Ja, es ist ein elemantarer Bestandteil des Lebens das was wir HINFORTNEHMEN auch wieder ZURÜCKZUGEBEN! Wir alle sollten in jeder Beziehung gründlich überdenken, was wir alles nehmen und ob es gleich dem ist, was wir geben. Denn dies uns nichts anderes sollte es sein! Sonst machen wir uns in irgendeiner Form schuldig und die Betrogenen haben ein gutes Recht sich ihren Anteil zurückzuholen.
Es ist ein ungeschriebenes Gesetz, dass alles stets und zyklisch ins Gleichgewicht kommen muss, um gerecht zu wirken, gesund, klar und heilig zu sein! Dies möchte ich hiermit ändern und es schriftlich fixieren:


Das Lebensversprechen
Grundlage: Die Schöpfung und Existenz jedes Wesens beruht auf dem heiligen, allgegenwärtigen Gesetz des Equilibriums.




Ein Wesen bin ich
und wie ich hier bin,
so schwöre ich:

So wahr das Leben aus dem ALLEQUILIBRIUM (666) kam,
so komme es dorthin dreifach zurück.
Ich verspreche zu geben, was mir gegeben ward,
so sei es in Liebe, Leben und Tod.
Ma'at sei mein Wesen ewiglich.
Die Kreise schließen sich.



Mögen aus den Fluten schillernd tausend Regenbogen der Kreativität und des natürlichen Schaffens hervorsteigen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen