NebelALLraunen ist...

eine Fülle an Seiten und Artikeln voller vielfältigster, ungeschönter Realitäten jenseitiger, wie diesseitiger Natur... wissenschaftliche Klarheit und Offenbarung wird eins; und das ganz ohne dogmatische, monistische Absichten oder gar Absolutheitsansprüche.

Rekonstruktionalismus und Technismus lösen hier mystische Geheimniskrämerei ab.

_____________________________________________________________________________

Du bist neu hier? Eine erste Einführung hilft dir weiter!


Rekonstruierte/Experimentelle Kulte

Mittwoch, 3. April 2013

Lyrik: Funkenbrand

Kein Funken kann ich dem abgewinnen,
der die Brände legt,
alles verzehrend,
Herz und Seelen brennend,
bis zum Verlöschen
des Waldes im Osten,
im Westen nix Neues,
nur Tod.

Verbrechen aus dem Morgenland,
dem der Abend kam
am sechsten Tag
genug gemeuchelt
und vertuscht,
getuscht und überpinselt,
alles ausradiert,
was da war.

War da was?
Ein Kreuz brennt.
Die Sonne geht unter.

Copyright 2013 by Poeta Immortalis




Worum es in diesem Gedicht geht? Es geht um gigantischen Kulturraub, der unbestraft geblieben ist... bis jetzt! Doch Totgeglaubten leben und die, die "ewiges Leben" versprechen geben ewige Qual, ewige Folter. Ist es das wert?!


Bildquelle:
  • Funkenfeuer
Wickerman, Archaeolink, 2008
Bruce McAdam from Reykjavik, Iceland

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen