NebelALLraunen ist...

eine Fülle an Seiten und Artikeln voller vielfältigster, ungeschönter Realitäten jenseitiger, wie diesseitiger Natur... wissenschaftliche Klarheit und Offenbarung wird eins; und das ganz ohne dogmatische, monistische Absichten oder gar Absolutheitsansprüche.

Rekonstruktionalismus und Technismus lösen hier mystische Geheimniskrämerei ab.

_____________________________________________________________________________

Du bist neu hier? Eine erste Einführung hilft dir weiter!


Rekonstruierte/Experimentelle Kulte

Dienstag, 13. November 2012

Sprechende Bilder: Buchheidentum vs. Lebendige Götterarbeit


Hier treffen die Gegenpole des (in diesem Fall nordischen) Paganismus aufeinander... und daran scheiden sich die Geister. Ist es sinnvoll die Edda als eine "heilige Schrift" anzusehen, wo doch "germanisches" (der Begriff der "Germanen" ist eine römische Fremdbezeichnung zahlreicher nicht zusammengehöriger Stämme) Heidentum nie schriftbasiert war und erst nach der Christianisierung ausgewählte Geschichten in deutender oder sogar dämonisierender Art und Weise verschriftlicht worden sind? Ist es sinnig christliche Vorprägungen zu übernehmen und eine neue heidnische Buchreligion zu erschaffen, die nichts mit den Praktiken unserer Ahnen gemein hat? Oftmals geht sogar damit noch eine Ablehnung und Leugnung der so zahlreich in Volksglauben und -Tradition überlieferten magischen Riten aus dem nordischen Kulturbereich einher... Soll das ahnentreuer Paganismus (z.B. Asatru = Asentreue) sein?! Kann es nur einen Weg des nordischen Paganismus geben, wo es doch so viele unterschiedliche Stämme gab, die die germanischen Götter verehrten? Geht es hier vielleicht sogar teilweise in eine rechtsextreme Richtung, in der künstlich und naturfeindlich sogenannte "Reinheit" der Kultur oder gar des Blutes, der Gene geschaffen werden soll (, die es jedoch nie gab und niemals geben kann)?!
Hoffen wir ersteinmal das Beste... Die Entscheidung liegt bei jedem selbst. Denn letztendlich handelt es sich hier um ein Paradigmenproblem, das also von der inneren Überzeugung einer Person abhängig ist.
Doch schauen wir uns ersteinmal die andere Seite an, bevor jeder für sich eine Meinung zu diesem Thema bildet:
Die hier genannte Lebendige Götterarbeit arbeitet nicht nur mit den überlieferten Texten, sie prüft die aktuelle Relevanz und Korrektheit dieser durch die reale Beschwörung und Befragung der betreffenden Wesenheiten.  Dies ist mit Sicherheit KEIN SCHERZ und völlig ernst gemeint! Nur wer sich vor solchen potentiellen Möglichkeiten von Vornherein völlig verschließt, der kann die dazu nötigen Techniken auch nicht erlernen. Es ist, wie in jeder Wissenschaft, in jedem Experiment, eine neutrale Herangehensweise notwendig, um zu Ergebnissen zu gelangen. Und diese Ergebnisse können sich sehen lassen! Denn von unseren Ahnen bis heute lässt sich die unabhängige Reproduzierbarkeit von Kontakten mit dem Andersweltlichen durch unzählige Praxiserfahrungen nachweisen. Und das Gute ist: Ein Jeder kann sich selbst daran wagen und selbst Techniken der Divination, Evokation, Astralreise und vieles mehr erlernen, ja grenzenlos experimentieren! Ein Jeder kann selbst in die Natur, zu alten Stätten gehen und Kontakt zu den Ahnen aufbauen!

Wo steht ihr?!

Habt ihr Lust zum Experimentieren bekommen?
Dann informiert euch zum Beispiel über Visionen, Omen und Stichomantie!


Literaturempfehlungen:
  • Christian Rätsch: Der Heilige Hain
  • Claudia Müller-Ebeling, Christian Rätsch, Wolf-Dieter Storl: Hexenmedizin
  • Jan Fries: Der Kessel der Götter
  • Jan Fries: Helrunar
  • Jan Fries: Seidways
  • Jan Fries: Visuelle Magie
  • Wolf-Dieter Storl: Kräuterkunde

Weiterführende Links:


Quellen:
http://www.asatru.de/nz/index.php?option=com_content&view=article&id=182&Itemid=52
http://geschichte-wissen.de/antike/90-die-germanen/239-einfuehrung.html

1 Kommentar:

  1. Hallo
    Ich bin dabei ein Hexenmagazin zu gründen und suche noch Leute, die dazu was beizutragen hätten.. Hättest du Lust? Dann kontaktiere mich doch unter inelinja@gmail.com
    xoxo
    Carlin

    AntwortenLöschen